Zeitschrift für Transaktionsanalyse

Die Zeitschrift für Transaktionsanalyse bildet einen wichtigen Bestandteil unserer Arbeit in der Gesellschaft. Sie möchte mit ihren Texten informieren, inspirieren, neugierig machen.

Die Konzeption übernimmt ein Beirat aus 10-15 Personen.

Die ZTA erscheint viermal jährlich. Jedes Heft setzt sich vertiefend mit einem Thema auseinander, wie z.B. Beziehungsorientierte Therapie, Pädagogik und Resilienz, Burnout oder Ethik in der Wirtschaft.

Neben ausführlichen Artikeln zum Thema gibt es Buchbesprechungen, so wie Berichte aus der Praxis.

Mitglieder der DGTA erhalten die Zeitschrift viermal jährlich per Post. Nichtmitglieder können die Zeitschrift über den Junfermann-Verlag: www.junfermann.de beziehen.

Das Thema des aktuellen Heftes lautet: Trauer

Inhaltsverzeichnis

Artikel von Gabriele Frohme: Psychosomatik und Transaktionsanalyse