Die DGTA

Wir sind ein großer, vitaler und agiler Verband mit als 1700 Mitgliedern in Deutschland.

TransaktionsanalytikerInnen arbeiten erfolgreich in Psychotherapie, Beratung in Wirtschaft und Organisationen, in Pädagogik und Erwachsenenbildung. Unter ihnen sind Volks- und BetriebswirtInnen und JuristInnen ebenso wie PersonalentwicklerInnen, TherapeutInnen, HeilpraktikerInnen, PsychologInnen, ÄrzteInnen, ErzieherInnen und SozialarbeiterInnen.

Zu den Aufgaben der DGTA gehören

  • Professionelle Ausbildung
  • Weiterentwicklung von Theorie und Methodik der Transaktionsanalyse
  • Organisation von Kongressen und Fachtagungen
  • Veröffentlichung der Zeitschrift für Transaktionsanalyse
  • Internationale Vernetzung und Zusammenarbeit mit EATA und ITAA

Unser wesentliches Merkmal ist ein konsequent wertschätzendes Menschenbild und eine konstruktive Kommunikationskultur in allen gesellschaftlichen Bereichen.

Satzung der DGTA

To top


Die DGTA steht für

  •      Professionalisierung
  •      Weiterentwicklung
  •         Kommunikation sowie
  •         Visibiltät und Anerkennung

der Transaktionsanalyse in der Gesellschaft und damit für die autonome Lebensgestaltung in allen Rollenwelten.

Die Mitglieder der DGTA stehen für die professionelle Arbeit mit Transaktionsanalyse sowie deren Weiterentwicklung in Praxis und Theorie.

Organisationsstruktur DGTA