Studienhomepage TADEO

Herzlich Willkommen auf der TADEO-Studienhomepage!

Was wird mit TADEO untersucht?

Mit dieser Studie wollen wir untersuchen, wie wirksam ambulante transaktionsanalytische Behandlungen bei Depressionen sind. Wir möchten weiterhin erforschen, welche Behand-lungselemente der Transaktionsanalyse in welcher Phase der Behandlung hilfreich sind.  Dabei ist auch wichtig, wie es Patienten in den Monaten nach der Entlassung aus der Behandlung geht: Ist es möglich, die erreichte Besserung zu halten? Kommt es zu Rückfällen – und wenn ja, bei wem?

Wir hoffen, dass die TADEO-Studie dazu beiträgt, die Behandlung von Menschen mit Depression weiter zu verbessern.

Wie läuft TADEO ab?

Die Studie wird in Zusammenarbeit der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse, niedergelassenen oder in eigener Praxis tätigen Psychotherapeuten und der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (methodische Betreuung) durchgeführt.

Alle in den beteiligten Praxen aufgenommenen Patienten, welche unter einer Depression leiden und bestimmte Einschlusskriterien erfüllen, werden gebeten, sich an der Studie zu beteiligen.

Im Rahmen der Studie werden sie gebeten anlässlich des Erstkontakts, zu Beginn ihrer Behandlung, nach der 25. Stunde, ggf. nach der 50. Stunde und zum Abschluss, sowie 6 Monate und 12 Monate nach Therapieende, Fragebögen auszufüllen und sich mit kurzen Interviews befragen zu lassen. In diesen Erhebungen werden wichtige Charakteristika der Erkrankung, aber auch mit dieser eventuell in Zusammenhang stehende Aspekte (zwischen-menschliche Beziehungen, soziale Probleme etc.) erfasst. Das Interview zu Beginn der Behandlung dauert insgesamt etwa eine bis anderthalb Stunden, das am Ende wird deutlich kürzer sein (ca. 15-20 Minuten).

Um erfassen zu können, wie sich das Befinden der ehemaligen Patienten im Jahr nach der Behandlung entwickelt, werden ihnen sechs und zwölf Monate nach Beendigung der Therapie erneut Fragebögen zugesandt. Weiter wird zu diesen Zeitpunkten ein telefonisches Interview durchgeführt. Diese Befragung wird von wissenschaftlichen Mitarbeitern der Studienzentrale in Ulm durchgeführt.

Die teilnehmenden Psychotherapeuten händigen den geeigneten Patienten die Fragebögen aus, führen das Erstinterview durch und dokumentieren ihre TA-Interventionen nach jeder Sitzung auf einem einseitigen Dokumentationsbogen. Ihre psychotherapeutische Behand-lung führen sie durch, wie bei jedem anderen Patienten auch.

Wie kann ich teilnehmen?

Anruf oder Mail genügt!

Kontakt: Moritz Seidenfus, tadeo@dgta.de oder Tel. 0177-85 37 599

Sie erhalten dann ein „Starter-Paket“ mit ausführlicher Anleitung zur Durchführung der Studie und alle für den ersten Messzeitpunkt notwendigen Fragebögen per Post zugesandt.

Weitere Informationen zur praktischen Durchführung der Studie finden Sie hier als Videos.

Welchen Nutzen habe ich als Patient von der Teilnahme?

Die Studienteilnahme ist für Patienten mit einem gewissen Aufwand verbunden (Fragebögen und Interviews an 4 bis 6 Zeitpunkten, je nach Therapiedauer). Der Vorteil/ Nutzen der Inter-views ist eine ausführliche und differenzierte Diagnostik, wie sie im Routineablauf der ambu-lanten Praxen ansonsten nicht möglich ist. Die Fragebögen ermöglichen auch Ihnen eine intensive Beschäftigung mit verschiedenen Problembereichen, die sich evtl. dann auch für Sie selber nochmals klarer darstellen und für Sie eine gute Orientierungshilfe sein können.

Gleichzeitig unterstützen Sie dabei eine Forschung, die die Behandlung bei Depression ggf. verbessern kann.

Welchen Nutzen habe ich als Therapeut von der Teilnahme?

Wenn Sie die Arbeit mit einem Patienten abgeschlossen haben, erhalten Sie auf Wunsch Ihre komplett ausgewerteten Daten (Fragebögen und Stundenbögen). Diese Auswertungen geben spannende Hinweise auf Fragen wie:

•        Was sind meine Gewohnheiten und meine bevorzugten Interventionen?

•        Behandle ich meine Patienten so individuell wie ich dachte oder habe ich doch einen gut erkennbaren und robusten eigenen Stil?

•        Überraschen mich die Veränderungen in den Depressionswerten und in welche Richtung?

•        Wirken meine Therapien nachhaltig und nachweisbar?

Und auch das darf sein: Möglicherweise ist Ihre Studienteilnahme für Sie in Ihrem profes-sionellen Kontext öffentlichkeits- und werbewirksam.

Abgesehen davon leisten Sie einen substantiellen Beitrag zur Zukunft von TA als Psychotherapieverfahren hier in Deutschland.