Gremien

In der praktischen Anwendung der Transaktionsanalyse wird nach vier Fachbereichen unterschieden:

  1. Psychotherapie
  2. Beratung
  3. Pädagogik
  4. Organisation

Die übergeordneten Ziele in allen Fachbereichen sind stets die Förderung von Autonomie und Persönlichkeitsentwicklung, die Verbesserung der Kommunikation sowie das Aufspüren und Gestalten von Problem- und Konfliktlösungen. Je nach Anwendungsfeld stehen jedoch spezifische Inhalte im Zentrum der Aufmerksamkeit.
Die interne Struktur der DGTA trägt dieser Fachspezifik Rechnung. Die TA-Professionals haben unter dem Dach der DGTA vier Fachgruppen formiert, in denen sie regelmäßigen Austausch pflegen und ihre jeweilige fachliche Professionalität und vor allem ihre transaktionsanalytische Kompetenz immer wieder unter die Lupe nehmen.
Flankierende Aufgaben übernehmen

Weiterbildungsstandards, Zertifizierung sowie die Entwicklung und Koordination von Weiterbildungsangeboten bewerkstelligt die Lehrendenkonferenz. Sie arbeitet dabei eng mit den internationalen TA-Gesellschaften zusammen. Als Forum des Austausches dient die Lehrendenkonferenz zudem der Weiterbildung der LehrtrainerInnen und -TherapeutInnen. Dem Vorstand steht sie beratend zur Verfügung.