ZTA Beitrag

Altwerden – jedes Mal neu

  • Peter Lüthi

Der Artikel ist ein persönlicher Bericht eines 74-jährigen Mannes zum Älterwerden. Er beschreibt den Übergang in die berufsfreie Zeit, seinen Alltag im Ruhestand und Veränderungsprozesse bis heute. Der Autor betont, dass es sich um eine individuelle Darstellung handelt, die exemplarisch zu verstehen ist in der heutigen pluralistischen Welt mit starkem Wertewandel. Im Weiteren setzt er sich mit ausgewählten Themen auseinander, insbesondere dem Grundbedürfnis nach Struktur, Skript und möglichen Veränderungen, den Rollen und Aufgaben als älterer Mensch. Im Ausblick äußert er seine Haltung und Empfindungen im Hinblick auf spätere Alterphasen und den Tod.

  • Erschienen in
    ZTA 1/2012
  • Erscheinungsjahr
    2012
  • Jahrgang
    2012
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 02.05.2018