ZTA Beitrag

Anpassungen der Persönlichkeit

Türen zur Therapie
  • Paul Ware

Im Konzept über die Anpassungen der Persönlichkeit und ,,Türen” zur Therapie werden verschiedene Persönlichkeitstypen und entsprechende psychotherapeutische Ansätze vorgestellt. Der Autor konzentriert psychopathologische Merkmale und Fehlanpassungen in sechs Klassifizierungen (hysterisch, zwanghaft, schizoid, antisozial, passiv-aggressiv und paranoid) und beschreibt die zugehörigen Wege zur Kontaktaufnahme mit dem Klienten (die Offene Tür) wie auch die zu vermeidenden (die Fall-Tür). Außerdem schlägt er für jede Anpassungsform vor, in welche Richtung Veränderungen angestrebt werden sollten (die Ziel-Tür). Der Einfluß von Einschärfungen und Gegeneinschärfurigen auf die unterschiedlichen Arten der Persönlichkeitsanpassung wird zusammen mit ihren jeweiligen Merkmalen dargestellt. Um die jeweils angemessenen Vorgehensweisen und Interventionen zu verdeutlichen, werden Auszüge aus Therapiesitzungen des Autors zitiert. Dieses therapeutische Modell ist nützlich für Menschen, die sich in einer Ausbildung zum Therapeuten befinden, und für bereits praktizierende Therapeuten, die in der Arbeit mit ihrem Klienten feststecken.

  • Erschienen in
    ZTA
  • Erscheinungsjahr
    1992
  • Jahrgang
    1992
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 29.06.2018