ZTA Beitrag

Das helle Antlitz des Narzissmus und seine schattigen Tiefen

Über die narzisstische Liebe
  • Martha Hüsgen-Adler

Die narzisstische Persönlichkeit ist übermäßig mit ihrem eigenen Selbst beschäftigt. In der Partnerschaft soll der/die andere der Aufrechterhaltung und Stabilisierung des fragilen Selbstwertgefühls dienen. Verschiedene Formen narzisstischer „Liebes-Beziehungen“ und Überlegungen bezüglich der „Unfähigkeit zu lieben“ werden beschrieben und anhand eines Fallbeispieles erläutert.

  • Erschienen in
    ZTA 2-3/2008
  • Erscheinungsjahr
    2008
  • Jahrgang
    2008
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 02.05.2018