ZTA Beitrag

Der Autonomiebegriff bei Berne

  • Holger Leinhos

Autonomie gilt als das ultimate Ziel transaktionsanalytischer Behandlung. Der Beitrag setzt sich kritisch mit Bernes Vorstellungen darüber auseinander und zeigt, daß er das mit diesem Begriff verbundene Rekursivitätsphänomen des Geistes erahnte, aber konzeptuell nicht zu losen vermochte. Auf die Konsequenzen, die aus der Widersprüchlichkeit und versteckten Selbstbezüglichkeit des Autonomiebegriffs resultieren, wird hingewiesen.

  • Erschienen in
    ZTA
  • Erscheinungsjahr
    1990
  • Jahrgang
    1990
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 29.06.2018