ZTA Beitrag

Der Mythos der Ganzheitlichkeit

Das Strukturmodell als Metapher moderner Ichzerfallenheit
  • Ulrike Müller

Dem Beitrag liegt die These zugrunde, dass Eric Berne nicht von einer geschlossenen Größe „Ich“ ausgeht, sondern viel eher von einem psychodynamischen Prozess, der je nach Stimulus einen bestimmten Ich-Zustand generiert. So betrachtet, lässt sich das Ichzustandsmodell verstehen als Chiffre für die Moderneerfahrung im 20. Jahrhundert. Dieses Ichverständnis steht im Gegensatz zu dem Denken in Ganzheitlichkeit, das auch in den transaktionsanalytischen Diskurs Eingang gefunden hat. Es stellt sich die Frage, weshalb Bernes Radikalität so schwer auszuhalten zu sein scheint.

  • Erschienen in
    ZTA
  • Erscheinungsjahr
    1999
  • Jahrgang
    1999
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 03.05.2018