Zeitschriftenartikel nicht TA Organe

Die Strategische Mediation. Plädoyer für einen überfälligen Perspektivwechsel.

Teil 2 - Mediation und Kapitalismus
  • Sascha Weigel

Autor Sascha Weigel befasst sich in diesem Aufsatz weiterführend mit der strategischen Neuausrichtung der Mediation.

"Es erscheint als Ironie der Geschichte, dass die Mediation zwar den Kuchen vergrößern wollte, aber das kapitalistische Erbe geradewegs ablehnt."

" (...) Mediation steht vor einem Parallelproblem:
Das Spiel soll grundlegend verändert werden, aus einem Nullsummenspiel soll ein Gewinnspiel werden. Schlimmstenfalls soll dabei der eine mehr als der andere gewinnen, aber jedenfalls kein Verlierer zurückbleiben. Das ist der ins Rampenlicht geschobene Win-win-Gedanke. Er mag als geflügeltes Wort wohl klingen, überblendet aber die tatsächliche Bezahlsituation. Wie in der Wirtschaft gilt auch in der Mediation: Zunächst muss bezahlt und investiert werden. Und zwar mit Vertrauen in die gemeinsam gestaltbare Zukunft. Dieses Vertrauen wächst nicht im friedlichen Zusammenleben, sondern allenfalls in (bereinigten) Konflikten.
Mediation ist die Veranstaltung, die Unerhörtes fordert: Vertrauen in Zeiten des Misstrauens!
Mediation ist die Lösung auf die beengende Problemdefinition, dass tradierte Konfliktbearbeitung ein Nullsummenspiel ist. Genau das will Mediation ändern. (...)"

Über

Sascha Weigel, promovierter Jurist und Rechtsanwalt sowie Lehrbeauftragter der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, ist von der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse (DGTA) mit dem Wissenschafts-Award ausgezeichnet worden. Neben seiner Arbeit in der Mediation und dem Systemdesign sowie auch seiner damit einhergehenden Beratungs- und Coachingtätigkeit verbringt er seine Freizeit auf Weitwanderungen durch Europa.

Zu Inkovema - das Institut für Konflikt- und Verhandlungsmamagement von Sascha Weigel:
https://inkovema.de/

12,00 € (unverbindlich)
  • Erschienen in
    Spektrum der Mediation Heft 71
  • Erscheinungsjahr
    2018
  • Verlag
    Wolfgang Metzner Verlag
  • Seitenzahl
    60
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    TA-Autor zu ergänzendem Thema
  • Medium eingestellt von
    Sascha Weigel , 05.07.2018