ZTA Beitrag

Entscheidungs-Skala

  • Stanley J. Woollams

Es wird eine Entscheidungs-Skala von 0 bis 10 vorgeschlagen als neues Werkzeug, um Skriptmaterial zu verstehen und einzuordnen. Sie beschreibt die Wichtigkeit von Entscheidungen, die Lieblingsantreiber und die Stärken des Klienten auf einer einzigen Skala. Außerdem ist sie eine elegante Art, um Veränderungen während der Therapie zu verfolgen.

  • Erschienen in
    ZTA
  • Erscheinungsjahr
    1980
  • Jahrgang
    1980
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 02.07.2018