ZTA Beitrag

Erwachsen werden im Glauben

Ein Erlaubnisvermittlungsprozess anhand der Zehn Gebote
  • Martin Warnecke

In dem Artikel wird die Anwendung von Transaktionsanalyse-Modellen in der kirchlichen Gemeindearbeit dargestellt. Der Autor beschreibt einen gruppenbezogenen Gesprächsprozess zu den Zehn Geboten, in dem die Teilnehmerinnen die befreiende Intention des Dekalogs für sich entdecken und einen erwachsenen Glauben entwickeln. Dazu gehören das Erinnern an die Vermittlung der Zehn Gebote in frühen Jahren, das Bewusstwerden deren skriptverstärkender Wirkung, erwachsenes Nachdenken, unterstützt durch historische und theologische Informationen, und das Finden von Erlaubnissen, die der Intention des jeweiligen Gebotes entsprechen. Insgesamt stellt der Autor dar, wie durch die generelle Erlaubnis zum erwachsenen Nachdenken, zum Spüren und Wachsen ein innerer Wachstumsprozess angeregt wird und wie befreiend er für die Teilnehmerinnen ist.

  • Erschienen in
    ZTA
  • Erscheinungsjahr
    2003
  • Jahrgang
    2003
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 02.05.2018