ZTA Beitrag

Geborgen Altwerden – Altsein – Ankommen

Auf der Suche nach Sinn
  • Peter Raab

Der Autor nähert sich der mit zunehmendem Alter bedrängender werdenden Sinnfrage phänomenologisch anhand eines Herbstgedichtes von Rainer Maria Rilke (1875–1926). Er beschreibt Erfahrungsmomente zeitlos erlebten Gegenwärtig-Seins, die jeder Mensch grundsätzlich in jedem Lebensalter haben kann und erörtert die Möglichkeiten, dem Leben einen Sinn zu geben. Auch mit Transzendenzerfahrungen, die begünstigt werden, wenn der betreffende Mensch aus seinem Skript herausgetreten ist, und umgekehrt, dass derartige Seins-Erfahrungen jedwede Skriptgebundenheit lösen helfen.

  • Erschienen in
    ZTA 1/2012
  • Erscheinungsjahr
    2012
  • Jahrgang
    2012
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 02.05.2018