ZTA Beitrag

Gelebte Liebe – Resonanz in Beziehungen

  • Christine Kahle, Gisela Rodewald

Dieser Artikel setzt sich mit der Bedeutung der therapeutischen Liebe auseinander. Anhand von Auszügen aus der Literatur wird die Kraft der gelebten Liebe in Verbindung mit dem Wesen von Therapie gebracht. Einige Kontroversen bezüglich der Liebe in therapeutischen Begegnungen werden anhand der Geschichte der Psychotherapie dargestellt. Die Konzeptionalisierung einer Haltung der gelebten Liebe in therapeutischen Prozessen, wie die Autorinnen sie gestalten, wird durch Beispiele vertieft.

  • Erschienen in
    ZTA 2-4/2008
  • Erscheinungsjahr
    2008
  • Jahrgang
    2008
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 02.05.2018