ZTA Beitrag

Gruppentherapie nach Berne

  • Leonhard Schlegel

Die wertvollsten und ausführlichsten Angaben von Berne zu seiner Auffassung von Gruppentherapie sind im Buch über Principles of Group Treatment (1966) enthalten, das bis heute nicht übersetzt wurde. Daneben finden sich auch in anderen Büchern wichtige Bemerkungen zur Gruppentherapie. Im vorliegenden Artikel wurden sie thematisch zusammengestellt. Sie werden durch instruktive Beispiele eingeleitet, denn die Praxis selbst sagt im Grunde mehr aus, als die Theorie über die Praxis. Das sechste Beispiel ist eine Sequenz aus einer Gruppe des Autors, die über die Schilderungen von Berne hinausgeht, aber ein Vorgehen veranschaulicht, wie es Steiner andeutet. Berne hat es auch 1966 noch als diskussionswürdig betrachten, ob Einzeltherapie oder Gruppentherapie zu bevorzugen seien. Zwar hat er die Transaktionsanalyse als Methode der Gruppentherapie vorgestellt, aber in seinen Büchern offensichtlich auch viele Erfahrungen aus der Einzeltherapie verwandt. Es werden die Bedürfnisse und Erwartungen von Patienten an eine Gruppenhandlung, wie sie Berne erfahren hat, geschildert, aber auch die Haltung des Gruppentherapeuten, wie sie Berne empfiehlt. Es folgt eine von Sarkasmus nicht freie Auseinandersetzung mit der psychoanalytischen Gruppentherapie, wie sie Berne erfahren hat, woraus hervorhgeht, was sein Vorgehen von dieser unterscheidet, vor allem Aktivität und Offenheit des Therapeuten. Berne hatte recht genaue Vorstellungen von den Forderungen an eine Ausbildung zum Gruppentherapeuten. [weiter bei "Lange Beschreibung"]

In diesem Zusammenhang äußert Berne, daß er einer eigentlichen Ko-Therapie ablehnend gegenübersteht. Es folgen seine Vorschläge, was die Zahl und Auswahl der Teilnehmer, was die örtlichen und zeitlichen Verhaltnisse, was den Gebrauch eines Tonbandes anbetrifft. Er nimmt an, Patienten würden durch eine Tonbandaufnahme beeinflußt, ließ eine solche aber doch zu Instruktionszwecken zu. Schließlich folgt eine Zusammenfassung über den Inhalt und die Ziele einer spezifisch transaktionsanalytischen Gruppentherapie nach Berne.

  • Erschienen in
    ZTA
  • Erscheinungsjahr
    1993
  • Jahrgang
    1993
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 07.06.2018