ZTA Beitrag

Innovation als systematischer Prozeß im Unternehmen

  • Manfred Langen

Eine Hauptaufgabe heutiger Unternehmen ist die Stärkung ihrer Innovationskraft, um die Anforderungen sich wandelnder und neuer Märkte zu erfüllen. Der vorliegende Beitrag stellt ein Modell vor, wie Organisationen Innovationen als systematischen ProzeB angehen können. Das Modell ist aus der Discount-Tabelle abgeleitet und beschreibt verschiedene Reifegrade innerhalb eines Innovationsprozesses. Es wird ein Ansatz zur Einschätzung eines Reifegrades erläutert, und es wird aufgezeigt, wie innerhalb des Innovationsprozesses unterstützend eingegriffen werden kann.

  • Erschienen in
    ZTA
  • Erscheinungsjahr
    1995
  • Jahrgang
    1995
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 05.06.2018