ZTA Beitrag

Mit weiblichem Empowerment zur Praxiskompetenz TA

  • Anita Steiner Seiler

Im für Frauen konzipierten Lehrgang wird die Transaktionsanalyse mit einer konsequenten inhaltlichen und didaktischen Frauensicht und mit dem Empowerment-Ansatz kombiniert. Empowerment ist ein ressourcenorientiertes Konzept zur Selbstermächtigung von benachteiligten Menschengruppen und Individuen. Die Leitziele sind identisch mit denen der Transaktionsanalyse. Die Autorin zeigt auf, dass mit dieser Kombination optimale Voraussetzungen für die Kompetenzentwicklung von Frauen geschaffen werden. Und sie begründet, weshalb die Gender-Sichtweise in der Transaktionsanalyse nach wie vor aktuell ist.

  • Erschienen in
    ZTA 4/2007
  • Erscheinungsjahr
    2007
  • Jahrgang
    2007
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 02.05.2018