ZTA Beitrag

Neopsyche: Wie erwachsen ist das Ich?

  • Günther Mohr

In der transaktionsanalytischen Persönlichkeitstheorie haben sich verschiedene Modelle entwickelt. Eins davon ist das Ursprungs-, Herkunfts- oder Konzeptmodell der Ich-Zustände. Das Erwachsenen-Ich nach dem Ursprungsmodell ist dabei nach Eric Berne eine „Restgröße“. Diese ursprünglich als Neopsyche bezeichnete psychische Einheit wirft in der praktischen Beschreibung Probleme auf. Sehr nahe liegen hier Erklärungen, die Ausdrucksweisen beschreiben. Es gilt jedoch in der Logik des Entstehens und der Herkunft eines eigenentwickelten Ich-Zustandes zu bleiben. Dies eröffnet gerade die Möglichkeit, hier in der Neopsyche den Entstehungsort neuer eigenentwickelter Ich-Zustände zu sehen. Die Neopsyche ist der generative Teil der Psyche, der gerade für Veränderungsprozesse eine hohe Bedeutung hat, weil hier wirklich Neues geschaffen wird.

  • Erschienen in
    ZTA
  • Erscheinungsjahr
    2001
  • Jahrgang
    2001
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 02.05.2018