ZTA Beitrag

Theorie als Ideologie: Neubeelterung und Gedankenreform

  • Allen Jacobs

Dieser Artikel stellt die These auf, dass Machtmissbrauch nicht nur in den Persönlichkeiten von Einzelnen, die sich in Machtpositionen befinden liegt, sondern auch in den Theorien, mit denen sie ihr Verhalten begründen. Eine kurze Geschichte der Entwicklung von Neubeelterung wird dargestellt, und anschließend wird die besondere Form von Neubeelterung nach Schiff und ihren Mitarbeitern aus der Sicht von Lifton’s (1961/1989) acht Kriterien für die Beschreibung totalitärer Ideologien untersucht. Dieser Artikel kommt zu dem Schluss, dass die Schiffschen Neubeelterungstheorien ein Beispiel dafür sind, wie Theorie zur Ideologie werden und dazu benutzt werden kann, Macht falsch zu gebrauchen oder gar zu missbrauchen.

  • Erschienen in
    ZTA 2/2006
  • Erscheinungsjahr
    2006
  • Jahrgang
    2006
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 02.05.2018