ZTA Beitrag

Über den Anspruch der Wissenschaftlichkeit

  • Norbert Klöcker

Dieser Artikel geht der Frage nach, was der Anspruch wissenschaftlicher Fundierung der Transaktionsanalyse und ihre Anerkennung als wissenschaftliche Methode erfordern. Dabei erweist sich die von H.-G. Gadamer entwickelte Hermeneutik als ein Ansatz, Antworten gerade im Hinblick auf die Transaktionsanalyse zu finden. Die Objektivität hermeneutischer Wahrheiten besteht für Gadamer darin, dass sie nicht allein kognitiv begriffen werden können, sondern vielmehr den Menschen ergreifen, ihn bewegen und verändern. Es handelt sich um praktisches Wissen, das nur über Ausbildung erworben werden kann. Ein durch eine allgemeingültige Methode abgesicherter Nachweis des Wahrheitsgehalts ist nicht möglich. Was bleibt, ist der aufwändige Nachweis erfolgreicher Anwendung mithilfe der Statistik.

  • Erschienen in
    ZTA 3/2012
  • Erscheinungsjahr
    2012
  • Jahrgang
    2012
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 30.04.2018