ZTA Beitrag

Vergib uns unsere Schuld – ein unerhörtes Thema?!

  • Bettina Gummel, Angelika Segl

Ist die Vergebung von Schuld ein unbearbeitetes Thema in der TA? In der Standardliteratur jedenfalls finden sich keine Einträge zu „Schuld“. Die Autorinnen wenden sich gegen eine Aufteilung der Zuständigkeiten, nach der Seelsorge für den Umgang mit Schuld und Beratung/Therapie für den Umgang mit Schuldgefühlen zuständig wäre. Sie stellen ihr Konzept zum Umgang mit Schuld vor, dass sowohl in seelsorgerlichen als auch in therapeutisch/beraterischen Zusammenhängen hilfreiche Differenzierungen anbietet. Anhand mehrerer Beispiele aus der Praxis zeigen sie, wie ihre Unterscheidung von erlebter Schuld und damit verbundenen echten Schuldgefühlen, echter Schuld und damit verbundenen echten Schuldgefühlen bzw. keinen Schuldgefühlen und keiner Schuld und damit verbundenen unechten Schuldgefühlen zu unterschiedlichen Formen der Arbeit und damit verbunden zu den Prozessen von Versöhnung, Vergebung und Lösung führt.

  • Erschienen in
    ZTA
  • Erscheinungsjahr
    2003
  • Jahrgang
    2003
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    M Geschäftsstelle DGTA , 02.05.2018