Buch (Monographie)

Vom Lebensplan zum Beziehungsraum

Wie Sie mit Hilfe der Transaktionsanalyse einschränkende Muster überwinden
  • Klaus Sejkora, Henning Schulze

Unter dem unbewussten Lebensplan versteht man in der Transaktionsanalyse eine Art roten Faden, der sich durch unser Leben zieht, ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Er führt uns manchmal zu Ereignissen, die wie fatale Wiederholungen bisherigen Erlebens, wie Déjà-vus erscheinen. Wir sprechen davon, dass es »unser Schicksal« sei, so zu leben. Doch in Wirklichkeit sind wir es selbst, die unser Leben, unsere Persönlichkeit und unsere Beziehungen gestalten. Dieses Buch zeigt, wie mit konkreten Übungen der Lebensplan bewusst erlebt und gestaltet werden kann. Eingebettet in den Text sind acht Geschichten, die anhand ihrer Helden auf sinnbildliche Weise die Dynamik des unbewussten Lebensplanes erklären.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Einleitung – die erste Geschichte: Der Schüler

  1. Der unbewusste Lebensplan: vier Lebensgeschichten
    Erste Begegnungen: Bauelemente des Lebensplans
    Der Lebensplan – kurz und knapp
    Kindheit und Jugend: Der Lebensplan als Überlebensstrategie
    Gemeinsamkeiten: Ausgangsbedingungen und frühe Brüche
    Die zweite Geschichte: Das verzauberte Tal
    Junges Erwachsenenalter: Der Lebensplan wird aktiv
    Die mittleren Jahre: Der Lebensplan in Aktion – wie das Skript uns von uns selbst entfernt
    Die späten Jahre: Der Lebensplan geht seiner Vollendung entgegen
    Die dritte Geschichte: Im Turm des Zauberers
    Scham und Freude: Die Triebfedern des Lebensplans
    Das Gefängnis des destruktiven Lebensplans: Der Skript-Quader

  2. Weiterentwicklung: Wie der Lebensplan verändert werden kann
    Wie der Lebensplan uns wieder zu uns zurückführt
    Mein Leben: Erfolge und Niederlagen, Hoffnungen und Enttäuschungen
    Scham erkennen, verstehen und bewältigen
    Das Lebensplan-Gefängnis verlassen
    Den Roman meines Lebens umschreiben: Der Beziehungsraum
    Die vierte Geschichte: Der Palast der Geschichten

  3. Vom unbewussten zum bewussten Lebensplan: aktives Gestalten statt Auslieferung an die „Macht des Schicksals“
    Die fünfte Geschichte: Die Antilope und das Licht

Anhang: Übungen zu persönlichem Wachstum
Übung 1: Mein Leben als Theaterstück
Übung 2: Ich erinnere mich
Übung 3: Mein Leben als Bild
Übung 4: Meine Scham kennenlernen
Übung 5: Ich finde meine Schutzfigur
Übung 6: Meine Scham bewältigen
Übung 7: Mein Lebensplan-Quader
Übung 8: Aus dem Lebensplan-Quader aussteigen
Übung 9: Den Beziehungsraum öffnen

Über

Dr. Klaus Sejkora
Psychologe und Psychotherapeut, Transaktionsanalytiker, Coach, Lehrsupervisor.
CTA-Trainer-P
Er lebt und arbeitet in freier Praxis in Linz

Prof. Dr. Henning Schulze lehrt an der Technischen Hochschule Deggendorf, ist Berater, Coach, Lehrsupervisor und Trainer.
TSTA-O

Gemeinsam gründeten sie das DICTA - DONAU INSTITUT Campus für Transaktionsanalyse
In diesem Rahmen forschen sie, publizieren und leiten Weiterbildungsgruppen für angehende Transaktionsanalytiker_innen.
Sie bilden Coaches und Supervisoren aus.

Autorenstimme

Ein Buch für alle, die ihr 'Skript' aus der Perspektive der 'Positiven Transaktionsanalyse' kennenlernen wollen und diejenigen, die auf positive Art und Weise mit ihren Klient_innen an deren Skript arbeiten.

20,60 € (unverbindlich)
  • Erscheinungsjahr
    2017
  • Verlag
    Fischer & Gann
  • ISBN
    978-3903072572
  • Seitenzahl
    274
  • Media-Format
    Printmedium
  • TA-Bezug
    Primäre TA-Publikation
  • Medium eingestellt von
    Henning Schulze , 06.10.2017